Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tierisch süße Küken!

Die Alsterschwan-Babys

Alsterschwäne mit Küken 07.06.2011

Die Alsterschwäne präsentieren ihre frisch geschlüpften Küken.

Die Schützlinge von Schwanenvater Olaf Nieß haben in Hamburg Nachwuchs bekommen.

Hamburg - Die Alsterschwäne haben intensiv gebrütet und die ersten Küken sind geschlüpft. Bei der Präsentation der süßen Kleinen darf  Schwanenvater Olaf Nieß natürlich nicht fehlen. Er hütet die Alsterschwäne wie seinen Augapfel. Ob er sie ins Winterquartier bringt und die sanft und sorgfältig einfängt oder sie im Frühling wieder auf die Alster entlässt - er ist immer um seine Schützlinge besorgt. Umso schöner, wenn die Schwäne sich wohlfühlen und Junge ausbrüten.

Hunde an die Leine!

Für Olaf Nieß ist das Vorführen der Mini-Schwäne nicht nur ein lockerer Termin, sondern er will auch zum Schutz der Tiere aufrufen. Immer wieder würden Spaziergänger und Hundehalter die Schwäne gefährden. Vor allem beim Angeln lauert eine große Gefahr, da die Angelhaken zur Todesfalle für Schwäne, gerade für die ganz Jungen, werden können. Ein schnelles Schnappen nach dem Fisch und schon kann der Haken den Schwan verletzten. Außerdem bittet der Schwanenvater um das Anleinen der Hunde in der Nähe der Tiere. Ein bellender Hund verursacht Stress, gerade wenn die Baby-Tiere dabei sind. Oftmals versuchen Hunde auch nach den Schwänen zu schnappen oder Ihnen hinterher zu schwimmen.