Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

European Flashmob 2011

"Einfrieren" in der Spitalerstraße

Hamburg Freeze Mob

Bei einem Freeze Mob verharrt man auf ein Zeichen für eine gewisse Zeit in der selben Position. Die Zeit scheint still zu stehen.

Hamburg startet einen neuen Rekordversuch im "Einfrieren". Letztes Jahr waren 3.800 Leute dabei.

St. Georg - "Der Begriff Flashmob […] bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf, bei dem die Teilnehmer ungewöhnliche Dinge tun." So lautet die Definition auf Wikipedia. Der Freezemob ist eine spezielle Form des Flashmobs. Auf ein Zeichen hin "friert man in der Bewegung ein" und bewegt sich für eine festgelegte Zeit nicht mehr. Danach läuft man ganz normal weiter als wäre nichts gewesen. Sehr viele Passanten verstehen für einen Moment die Welt nicht mehr.

Flashmob in ganz Europa

Diese Woche findet so ein Freezemob in allen großen Städten Europas genau zur gleichen Zeit statt. Mit dabei sind Berlin, Paris, London, Madrid, Stockholm und viele mehr. Letztes Jahr wurde in Hamburg ein neuer Weltrekord aufgestellt, als ca. 3.800 Menschen in der Spitalerstraße für 5 Minuten "einfroren". Die Flashmob-Community will das dieses Jahr noch einmal toppen. Die Welt wird deshalb wieder für 5 Minuten still stehen. Alle Infos zum Mega-Flashmob finden Sie unter www.flashmob-hh.de und auf der Facebook-Seite der Flashmob-Community Hamburg.

Video vom Weltrekord 2010 in Hamburg: