Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Cruise Days 2012

Diese Schiffs-Riesen kommen nach Hamburg

Hamburg, 08.08.2012

Vom 17. bis 19. August werden zu den dritten Hamburger "Cruise Days" gleich sieben Kreuzfahrtschiffe in der Hansestadt festmachen.

Zum dritten Mal bietet Hamburg ein Schiffsfest der Superlative: die Cruise Days. Das Programm wurde deutlich erweitert, so soll es Veranstaltungen entlang der Wasserkante von der Hafencity bis zum Stadtteil Altona geben. Schon am kommenden Montag (13.8.) startet erneut der von Installationskünstler Michael Batz inszenierte "Blue Port". Dann werden Gebäude, Brücken und andere Objekte blau erleuchtet und schaffen eine Verbindung zwischen Hafen und Innenstadt. Doch Batz zeigt sich verärgert auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

Batz kritisiert "Blue Port" Finanzierung

"Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll", sagte Batz am Donnerstag bei der Programmvorstellung der Cruise Days (17. bis 19. August. Er kritisierte "milliardenschwere Unternehmen", die sich zwar an ihrer Illuminierung erfreuten, aber für die Finanzierung nicht einen Cent geben wollten. Batz fehlen nach seiner Schilderung noch rund 30.000 Euro, etwa ein Zehntel seiner Gesamtkosten. Auch die vorherige Installation 2010 war nach seinen Angaben ein Verlustgeschäft. "Ich habe weitergemacht, damit sich Hamburg nicht blamiert", sagte Batz.

Hamburg freut sich auf die Kreuzfahrt-Riesen

Bei den vorherigen Cruise Days 2010  kamen rund 150.000 Schaulustige allein zur Auslaufparade. Zur "weißen Flotte", deren Mitglieder an den drei Tagen zu unterschiedlichen Zeiten zu sehen sein werden, gehören zwei Aida-Schiffe sowie die "MS Astor" und die "Deutschland". Auch die neue "Columbus 2" von Hapag-Lloyd, die erst seit Frühjahr in Fahrt ist, macht an der Elbe fest. Die britische Reederei Cunard schickt erneut ihre " Queen Mary 2", die italienische Reederei MSC Crociere ihre "Lirica". An der Schiffsparade am Samstagabend (18.8.) nehmen nach bisherigen Angaben fünf der Großschiffe teil.

Während der Crusie Days 2012 und auch vorher sehen Sie immer, wo sich die Schiffe auf der Elbe befinden. Klicken Sie auf unser Hafenradar.

(dpa/aba)