Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prozess

Taxi-Entführer soll ins Gefängnis

RHH - Expired Image

Die Staatsanwaltschaft hat knapp vier Jahre Gefängnis gefordert.

Hamburg, 01.02.12

Im Prozess um die Entführung einer 32 Jahre alten Frau im Kofferraum eines Taxis hat die Hamburger Staatsanwaltschaft am Mittwoch (01.02.12) eine Haftstrafe für den Angeklagten gefordert. Drei Jahre und zehn Monate soll er demnach hinter Gitter.

Frau nach Streit entführt

Der 57-Jährige hatte schon zum Prozessauftakt eingeräumt, sein Opfer, das vom Kiez nach Hause fahren wollte, im September vergangenen Jahres nach einem Streit über die Fahrtroute aus dem Auto gezerrt und in den Kofferraum gesteckt zu haben. Erst nach sechs Stunden konnte die junge Frau dort wieder befreit werden.

Motiv weiter unklar

Das Motiv des 57-Jährigen, der zum Tatzeitpunkt stark angetrunken gewesen ist, ist aber weiterhin völlig unklar. „Das macht die Verhandlung unbefriedigend“, so die Staatsanwaltschaft. Der Angeklagte sagte in seinem Schlusswort: „Ich selbst kann mir nicht erklären, warum ich so verrückt war.“ Das Urteil soll am kommenden Freitag (03.02.12) fallen.