Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ab Januar 2013

Touristen müssen Bettensteuer bezahlen

Hamburg, 29.11.2012
RHH - Expired Image

Touristen müssen von 2013 an Bettensteuer in Hamburg zahlen.

Die Bettensteuer ist jetzt in der Hamburgischen Bürgerschaft mit den Stimmen der alleinregierenden SPD und der CDU beschlossen worden. Der verabschiedete Gesetzentwurf sieht vor, dass Touristen in Hamburg vom 1. Januar 2013 an die Bettensteuer zahlen müssen, Geschäftsreisende aber nicht.

So teuer wird die Bettensteuer

 
Die Steuer soll abhängig vom Zimmerpreis zwischen 50 Cent und 4 Euro pro Tag betragen. Der Senat hofft auf zusätzliche 12 Millionen Euro, die durch die Bettensteuer pro Jahr in die Kasse gespült werden. Die Hälfte des Geldes soll in die Kultur fließen.

Hoteliers wollen klagen

Zoff um die Bettensteuer ist programmiert, denn Hoteliers in Hamburg wollen gegen die Bettensteuer klagen. Der Hotel- und Gaststättenverband Hamburg hat datenschutzrechtliche Bedenken und sagt, die Gäste könnten schlichtweg die Auskunft verweigern, ob sie dienstlich oder privat in Hamburg übernachten.

(iw/aba)