Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auszeichnung für Kreative

Art Directors Club Festival 2013 in Hamburg

Hamburg, 06.11.2012
Logo Art Directors Club

Das Art Directors Club Festival 2013 findet in Hamburg statt.

Hamburg organisiert im Mai 2013 erstmals das jährliche Festival des Art Directors Club (ADC) und will damit rund 11.500 Besucher anlocken.

Das größte Branchentreffen der Kreativen aus Werbung, Design und Architektur hatte seit 1994 in Berlin und seit 2010 in Frankfurt stattgefunden. Mindestens bis 2015 soll nun Hamburg der Austragungsort sein.

Ehre für die Stadt: Kreativbranche in Hamburg

"Wir freuen uns sehr, dass der Art Directors Club seine Entscheidung für Hamburg gefällt hat", sagte der Bürgermeister der Hansestadt, Olaf Scholz (SPD), am Dienstag. "Mit einer Vielzahl an Medienhäusern und Agenturen ist Hamburg eine Hochburg für die Kommunikations- und Kreativbranche."

Vom 14. bis 18. Mai 2013 sind zwei Wettbewerbe, eine Preisverleihung, eine Ausstellung der Arbeiten und ein Kongress geplant. Zentrum des Festivals soll das Oberhafenquartier in der Hafencity sein. Der 1964 nach amerikanischem Vorbild gegründete ADC für Deutschland ist ein Zirkel, dem bundesweit knapp 600 Kreative angehören. Zutritt ist nur nach Aufnahmeprüfung möglich.

Hoffen auf "fruchtbare Synergien"

In dem Wechsel nach Hamburg sieht der ADC die Chance, neue Partnerschaften und Potenziale zu erschließen. "Am Wirtschaftsstandort Hamburg werden sich für den Art Directors Club und sein Festival viele fruchtbare Synergien ergeben", sagte Dörte Spengler-Ahrens vom ADC-Präsidium. Aber auch Hamburg profitiere, weil die Stadt ihr Profil als Kreativstandort schärfen könne. Nach Angaben von Scholz unterstützt der Stadtstaat das Festival mit 150.000 Euro.