Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Haspa Marathon 2013

Eliud Kipchoge kommt als Erster durchs Ziel

Hamburg, 21.04.2013
Haspa Marathon Hamburg Gewinner Eliud Kipchoge

Er ging als erster durchs Ziel und stellte einen neuen Streckenrekord auf: Der Kenianer Eliud Kipchoge.

Der Kenianer Eliud Kipchoge hat den Haspa Marathon 2013 mit einem neuen Streckenrekord abgeschlossen. 

Der Kenianer Eliud Kipchoge hat den Hamburg-Marathon in Streckenrekordzeit gewonnen. Der 28 Jahre alte Ex-Weltmeister und Olympia-Zweite über 5000 Meter kam am Sonntag bei der 28. Auflage des Langstreckenrennens in inoffiziellen 2:05:30
Stunden ins Ziel.

Die bisherige Bestmarke des Äthiopiers Shami Dawit stand bei 2:05:58 Stunden. Schnellste Frau ist die Litauerin Diana Lobacevske mit 2:29:17 Stunden.

Die Fotos vom 28. Haspa Marathon sehen Sie hier in unserer Fotostrecke.

Mit über 21.000 Teilnehmern ist der Haspa Marathon der größte Frühjahrsmarathon Deutschlands. Bis zu 750.000 Zuschauer feuern die Läufer am Streckenrand an. Start ist an der Hamburger Messen, dann geht es durch Altona, entlang der Elbchausse bis rauf nach Ohlsdorf und wieder zurück. Den genauen Streckenverlauf sehen Sie hier.

Mit prominenter Unterstützung absolvierte Radio Hamburg Hörerin Sandra Werder aus Drage (Zweite von rechts) den Marathon. Mit Ex-Tennisprofi Michael Stich (ganz rechts) und zwei weiteren Läufern nahm sie am Staffellauf teil.

Sperrungen während des Marathons

Wegen des Marathons wird es am Sonntag zwischen 8:15 Uhr und 16:30 Uhr umfangreiche Straßensperrungen geben. Auch der Busverkehr wird dadurch beeinträchtigt werden. Um dem zu entgehen, nutzen Sie am besten U- und S-Bahnen. Zum Start- und Zielpunkt des Marathons an der Hamburg-Messe (Karolinenstraße in Höhe der Lagerstraße) gelangen Sie am besten über die Haltestellen "Sternschanze" (Linien U 3, S 21 und S 31) und "Messehallen" (U2).

Vom frühen Morgen an fahren auf den U- und S-Bahn Linien verlängerte Züge und die U1 fährt eine Stunde früher (ab 6 Uhr) im Zehn-Minuten-Takt. Zusätzlich fahren die U-Bahn-Linien im inneren Stadtbereich alle fünf Minuten.

Welche Straßen wann und wo gesperrt sind, sehen Sie ganz genau auf dieser interaktiven Sperrzeitenkarte.

Die Lauf stand unter dem Eindruck des Attentats beim Boston-Marathon am vergangenen Montag, bei dem drei Menschen getötet und 180 verletzt wurden. Bis auf einen verdächtigen Gegenstand am U-Bahnhof Schlump, der sich als leerer Schuhkarton erwies, blieb alles ruhig.

(pne/dpa)