Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tourismusverband Hamburg

Bürgerbegehren für Bau einer Seilbahn gestartet

Hamburg, 05.08.2013
Seilbahn über die Elbe

So könnte die Seilbahn über der Elbe aussehen.

Wird es eine Seilbahn von der Neustadt nach Steinwerder geben? Darüber sollen die Hamburger in einem Bürgerbegehren entscheiden.

In Hamburg ist der Startschuß für das Bürgerbegehren für den Bau einer Seilbahn von der Neustadt (Heiligengeistfeld) nach Steinwerder gefallen. Die Initiatoren haben die entsprechenden Unterlagen beim Bezirksamt-Mitte eingereicht.

Senat will keine Seilbahn

Das Bezirksamt und der Senat lehnen das Projekt jedoch ab. Wenn aber 6.000 Bürger aus dem Bezirk Mitte einen Seilbahnbau von der Neustadt bis zu den Musicalzelten nach Steinwerder unterstützen, hat das Projekt doch noch eine Chance. Die Kosten für den Bau will der Musical-Betreiber Stage Entertainment übernehmen.

Befürworter der Seilbahn, wie Ex-Senatorin Senatorin Herlind Gundelach oder Thomas Magold vom Tourismusverband, wollen sich mit dem "Nein" des Senats nicht abfinden. Sie versprechen sich von der Seilbahn eine neue touristische Attraktion. Ob das Bürgerbegehren Erfolg haben wird, ist unklar. Letzten Umfragen zufolge will die Hälfte der Hamburger keine Seilbahn. (apr)

comments powered by Disqus