Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schulstatistik 2012 für Hamburg vorgestellt

Mehr Sitzenbleiber in den Klassen 10 bis 13

Hamburg, 18.02.2013
RHH - Expired Image

In Hamburg bleiben 2012 in den Klassen 10 bis 13 mehr Schüler sitzen als 2011.

Über 51 Prozent der Hamburger Schulabgänger haben das Abitur gemacht. In den Klassen 10-13 steigt aber auch die Sitzenbleiber-Quote.

Mehr als die Hälfte aller Hamburger Schulabgänger hat im letzten Jahr das Abitur gemacht. Die sogenannte "Abiturquote" liegt bei 51,7 Prozent. Grund ist vor allem die steigende Zahl von Abiturienten an den Staddteilschulen, so Schulsenator Ties Rabe bei der Vorstellung der Statistik für das vergangene Schuljahr.

Die Gründe fürs Sitzenbleiben

Sorgen bereitet Rabe allerdings die steigende Zahl der Sitzenbleiber in den Klassen 10 bis 13. Während in Hamburg das Sitzenbleiben bis einschließlich zur 9.Klasse abgeschafft worden ist, gehen die Zahlen in den oberen Klassen stetig hoch.

Schulsenator Ties Rabe dazu: "Das hängt einerseits damit zusammen, dass immer mehr Schüler zum Abitur kommen und der eine oder andere denkt, dass er mit einer Ehrenrunde besser aufgestellt ist. Das ist aber hochgradig unvernünftig. Manchmal hängt es aber auch damit zusammen, dass manche Schülerinnen und Schüler noch einmal ihren Schulabschluss nachträglich verbessern wollen mit so einer Ehrenrunde. Insgesamt haben wir aber zusätzliche Lernförderung für solche Schüler angeboten, das heißt sie können zusätzlich kostenlos Nachhilfe an ihrer Schule bekommen. Deshalb müssen so hohe Wiederholerzahlen eigentlich nicht sein und wir werden noch einmal nachsteuern, damit das besser wird."

(ros/aba)

comments powered by Disqus