Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hier sparen Sie beim Winterschlussverkauf

Saftige Rabatte in Hamburg

Hamburg, 21.01.2013
Sale, WSV

Eigentlich gibt's den Winterschlussverkauf ja nicht mehr, aber in Hamburg wird derzeit trotzdem drastisch reduziert. Hier können Sie sparen...

Alles muss raus!, SALE oder WSV (Winterschlussverkauf). Meist knallrote Schilder prangen derzeit in Hamburgs Geschäften und lassen das Geld in unseren Portemonnaies locker sitzen. Obwohl es offiziell keinen Winterschlussverkauf mehr gibt, wird fleißig reduziert, damit wir Hamburger auf Schnäppchen-Jagd gehen können.
Um die Winterlager endgültig leer zu bekommen, locken Geschäfte in Hamburg noch einmal mit Rabatten.
Wir haben mit Wolfgang Linnekogel vom Hamburger Einzelhandelsverband gesprochen, der Ihnen verrät, was jetzt noch raus muss und drastisch reduziert wird:

"Wir hatten ja einen sehr schwachen Dezember, es war viel zu warm und wir hatten nur eine Woche mit kaltem Wetter. Und im Handel gibt es noch ganze Bestände Winterkleidung in fast allen Größen. Wer jetzt den aktuellen Winterschlussverkauf nutzt, der kann im Schnitt bis zu 50 Prozent günstiger kaufen." Einzelne Geschäfte werben sogar mit einem Rabatt um die 70 Prozent

Wer sich allerdings jetzt schon für Frühlings- und Sommerware interessiert, muss den gewohnten "normalen" Preis zahlen. Da hängen meist noch keine roten Schilder dran.

Warum Winterschlussverkauf?

Besonders bei den Modehäusern müssen die Lager für die Frühjahrsmode geräumt werden, so der Handelsverband Deutschland (HDE) mit. Hinter den Geschäften liegt ein schwieriges Jahr: Erstmals seit 2008 verbucht der deutsche Textileinzelhandel mit zwei Prozent einen Umsatzrückgang, wie eine Umfrage der Fachzeitschrift "Textilwirtschaft" ergibt. Experten erwarten die stärksten Preissenkungen bei Winterkleidung, weil der anfangs milde Winter den Absatz von wärmender Bekleidung bremst.

Auch das Weihnachtsgeschäft konnte die Umsatzschwäche nicht ausgleichen. Der WSV ist seit dem Fall des Rabattgesetzes 2001 eine freiwillige Angelegenheit, an der sich aber die meisten Händler orientieren. Reduzierungen hat es bereits im Dezember vor allem in Großstädten wie Hamburg gegeben.

(aba)

comments powered by Disqus