Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

So schützen Sie sich vor Fahrrad-Klau

14.000 Fahrräder 2012 in Hamburg gestohlen

Hamburg, 16.03.2013
RHH - Expired Image

Mit einer Codierung und einem guten Schloss schützen Sie Ihr Fahrrad vor Diebstahl.

Fast 40 Fahrräder wechseln in Hamburg täglich unfreiwillig den Besitzer - sie werden gestohlen. Wie eine Fahrrad-Codierung helfen kann.

Schnell mal mit den Fahrrad in den Supermarkt um die Ecke oder zum Sport gefahren. Und schnell hat man trotz Sicherung des Drahtesels oftmals ein Rad weniger, wenn man aus dem geschäft oder dem Fitness Club zurückkommt. Einsam baumelt meist nur das Vorhängeschloss am Lichtmast. Nicht verwunderlich, denn 2012 wurden in Hamburg mehr als 14.000 Fahrräder gestohlen. Das sind noch einmal 4 Prozent mehr als 2011. Damit verzeichnet die Polizei den höchsten Stand seit Jahren. Aber was können Sie zum Schutz Ihres Fahrrads machen? Wir verraten es Ihnen.

Dirk Lau vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club erklärt, warum die Zahl der gestohlenen Fahrräder in Hamburg eigentlich so hoch ist: "Es fehlt an sicheren Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in Hamburg, z.B. mit Diebstahlsicherungen oder Überwachung."

So schützen Sie Ihr Fahrrad vor Diebstahl

Dirk Lau gibt Tipps: "Die Besitzer können vor allem die Regel anwenden, dass sie ihr Fahrrad nicht nur abschließen, sondern auch anschließen - also an einen unbeweglichen Gegenstand. Und wichtig: ein gutes Bügelschloss benutzen. Das kostet meist ab 50 Euro." Die Investition lohnt sich allerdings, bestätigt Lau.

So funktioniert eine Fahrrad-Codierung

Die Polizei rät außerdem zu einer Fahrrad-Codierung. Hier finden Sie alle Termine der Polizei und Ansprechpartner, die eine Fahrrad-Codierung in Hamburg vornehmen.  
80 solche Codierungsaktionen bietet die Hamburger Polizei dieses Jahr an. 

Dabei wird für etwa 10 Euro eine Identifikationsnummer in den Rahmen gefräst. Die Nummern werden bei der Polizei hinterlegt und so lässt sich jeder Zeit beim Auffinden eines Fahrrads erkennen, welchen Besitzer es hat. Falls das gestohlene Fahrrad wieder auftaucht und der Polizei in die Hände fällt, haben Sie auch auf alle Fälle eine bessere Chance, Ihr Rad auch wieder zu bekommen. Außerdem werden Diebe von der Codierung meist abgeschreckt, müssten sie diese doch beim Diebstahl nachträglich vom Rahmen entfernen.

(aba/kl)