Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wichtige Impulse

Positive Bilanz des Kirchentags

Hamburg, 06.05.2013
Kirchentag Hamburg

Die Veranstalter des Evangelischen Kirchentags in Hamburg ziehen positive Bilanz.

Soziale Gerechtigkeit und verantwortliches Handeln - die Veranstalter des Evangelischen Kirchentags ziehen eine positive Bilanz.

Vom Evangelischen Kirchentag in Hamburg sind nach Einschätzung der Veranstalter wichtige gesellschaftliche Impulse für mehr sozialen Ausgleich, eine neue Bescheidenheit und die Bewahrung der Schöpfung ausgegangen. "Die Losung 'Soviel du brauchst' hat den Nerv der Zeit getroffen", bilanzierte Kirchentagspräsident Gerhard Robbers am Samstag. Das fünftägige Glaubensfest mit 120. 000 Dauerteilnehmern habe vor allem "die Frage der Gerechtigkeit in den Mittelpunkt gerückt".

Friedliches Fest mit 885.000 Besuchern in Hamburg

Bereits vor dem großen Abschluss-Gottesdienst im Stadtpark hat auch die Polizei eine positive Bilanz des Kirchentags in Hamburg gezogen. An den ersten vier Veranstaltungstagen habe es "keine besonderen Vorkommnisse" gegeben, sagte ein Polizeisprecher. "Die Veranstaltung ist sehr ruhig und friedlich verlaufen." Den Angaben zufolge kamen an den ersten vier Tagen rund 885.000 Besucher nach Hamburg. Allein zum Auftakt am 1. Mai waren 400.000 Menschen in der Hansestadt. Das große Glaubensfest ging am Sonntag mit einem großen Gottesdienst im Stadtpark zu Ende.

Trotz der Besuche vieler Politiker - neben Bundespräsident Joachim Gauck waren Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr SPD-Herausforderer Peer Steinbrück in Hamburg - habe der Wahlkampf den Kirchentag nicht geprägt, erklärten die Veranstalter. "Es war ein themenorientierter Kirchentag, der die Aktualität des Glaubens, der biblischen Botschaft in den Mittelpunkt rückte", meinte Robbers.

(dpa/aba)