Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Luruper Goethe-Gymnasium

Angriff auf 15-Jährigen - Drei Männer angeklagt

Dresden, 22.01.2014
Gericht, Justiz, Gerechtigkeit

Die mutmaßlichen Täter sollen sie einen 15-Jährigen mit chinesischen Wurzeln zusammengeschlagen haben.

Die Angeklagten sollen eine Schulklasse des Luruper Goethe-Gymnasiums in einer Jugendherberge in Bad Schandau angegriffen haben.

Nach dem Überfall auf einen 15-jährigen Schüler aus Hamburg im sächsischen Bad Schandau im September ist gegen drei mutmaßliche Täter Anklage erhoben worden. Die Beschuldigten müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten, wie die Staatsanwaltschaft Dresden mitteilte. Behördensprecher
Lorenz Haase bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Sächsischen Zeitung". Für den Fall ist das Jugendschöffengericht Pirna zuständig.

Fremdenfeindlicher Hintergrund ausgeschlossen

Die Angeklagten sollen am 7. September den 15-Jährigen in der Jugendherberge in Bad Schandau zusammengeschlagen haben. Das Opfer erlitt Brüche an Kiefer und Augenhöhle. Der Junge deutsch-chinesischer Herkunft war zusammen mit Schülern einer Hamburger Schule nach Bad Schandau gekommen.

Lest auch: Luruper Goethe-Gymnasium: Schulklasse von Neonazis angegriffen

Schwere Vorwürfe: Eine Hamburger Schulklasse soll während ihrer Klassenfahrt in die Sächsische Schweiz von Neonaz ...

Zunächst ist auch einem möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund nachgegangen worden. Zeugenaussagen hätten aber nicht bestätigt, dass bei dem Überfall auf den Jugendlichen fremdenfeindliche Parolen gerufen wurden, sagte Haase. So sollen sich die mutmaßlichen Täter zuvor mit einigen Hamburger Schülern auf einem Dorffest über Fußball gestritten haben.

Bei einer Verurteilung drohen den drei Tatverdächtigen bis zu 10 Jahre Haft. Zwei der Beschuldigten müssen sich außerdem wegen eines versuchten Raubes im November in Dresden verantworten. (dpa/apr)

comments powered by Disqus