Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mehr Schlaf erhöht Leistungsfähigkeit

Was haltet Ihr von späterem Schulstart?

Hamburg, 28.08.2015
Kind schläft

Sollte der Schulstart erst 9 Uhr beginnen? Das fordern Schlafmediziner.

Immer mehr Schlafforscher fordern einen späteren Schulstart für unsere Schüler. Eine Hamburger Schlafmedizinerin erklärt warum.

Seit Donnerstag (27.08.) ist das Thema Ausschlafen für die meisten Kinder und Jugendlichen in Hamburg durch - die Schule läuft wieder! Auch die Ex-Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) fordert mehr Schlaf für Schulkinder: „Ausgeschlafenere Kinder sind leistungsfähiger, gesünder, schlanker und greifen als Jugendliche seltener zur Zigarette", so die Haupt-Argumente. Aber was sagen die, die es erforscht haben?
Jetzt gibt es Schlafforscher in Deutschland, die sich mit Blick auf Leistungsfähigkeit und Konzentration für einen späteren Schulbeginn aussprechen. Dazu gehört auch die Hamburger Schlafmedizinerin Andrea Iwansky und sie sagte uns im Intervie:

"Ich schlage ehrlich gesagt frühesten 9 Uhr für den Schulstart vor, weil die Kinder in der Regel, wenn sie jugendlicher werden - können sie nicht mehr früh einschlafen, müssen aber schon 6 Uhr oder 5:45 Uhr aus dem Bett. Und dann fehlt vielen Tief- und Traumschlaf. Und das ist wichtig für die Schulleistung für Mathematik zum Beispiel. Die Amerikaner haben das vorgemacht - sie haben die Schule eine Stunde später anfangen lassen und das hat eine Person, die in Matematik auf 4 stand, ohne das er mehr gemacht hat, auf einen 3 gebracht. Und das ist schon ein Argument zu sagen, wenn ich besser schlafe, werde ich in der Schule auch besser."

(iw/aba)

Was haltet Ihr davon? ist das für Euch realistisch? Diskutiert mit!

comments powered by Disqus