Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tapferer Kater

Katze mit Messer im Kopf gefunden

Sewastopol, 17.02.2015

Ein unglaublicher Anblick: Ein Küchenmesser steckt im Kopf einer kleinen Hauskatze. Diese hat die Attacke aber tatsächlich überlebt.

Ein Horror für jeden Tierliebhaber: Ein Küchenmesser steckt tief im Kopf eines Katers, nur wenige Zentimeter über dem Auge. Das Unfassbare dabei: "Seljion" hat die Messer-Attacke überlebt!

Steunender Kater

Seljion ist laut "Bild" eine Streunerkatze von der Halbinsel Krim und hat sich regelmäßig bei Anwohnerin Ljudmila Alexejewa aus Sewastopol Futter geholt. Da der Kater am Sonntag (15.02) nicht wie gewohnt auf sein Fressen wartete, machte sich Ljudmila auf die Suche nach dem kleinen Streuner und fand ihn unter einem Busch – mit dem Messer tief im Kopf.

Zwei Tage unentdeckt

Sie handelte sofort und brachte den Kater in eine Tierklinik, wo er operiert wurde. Natalia Morozowa, die Vorsitzende des Tierschutzvereins glaubt, dass die Katze bereits Freitag (13.02.) mit dem Messer verletzt wurde. Die Ärzte glauben mittlerweile, dass Seljion sich wieder erholen wird, er bleibt aber erst mal für zwei Tage in der Klinik.

(asc) 

comments powered by Disqus