Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wie im Hitchcock-Thriller

Krähen attackieren Polizisten

Hamburg, 26.05.2015
Krähen attackieren Passanten

Hier gehen die Krähen an der Hallerstraße auf Passanten los.

Krähen-Eltern verteidigen ihr Junges vor Passanten und Polizisten. Einem wird sogar in den Kopf gehackt.

Eigentlich kennt man solche Bilder nur aus dem Hitchcock-Thriller "Die Vögel". Aber jetzt wurde die Hallerstraße zum Schauplatz eines neuen Schockers: Ein Krähenjunges spaziert im Gras an der Hauptstraße. Die Eltern sind in heller Aufregung, fliegen immer wieder über das Junge. Zahlreiche Passanten die einfach so vorbei gehen werden immer wieder von den Krähen angegriffen und müssen sogar ihre Schirme zur Abwehr aufspannen.

Krähen attackieren Polizist

Anwohner rufen die Polizei, denn die Passanten könnten bei der Flucht vor ein Auto geraten. Die Polizei kommt und schürt scheinbar gleich ein Feindbild bei den Krähen. Die Beamten versuchen das Junge einzufangen und ziehen sich den Zorn der Eltern zu. Eine Krähe greift einen Polizisten an, pickt ihm im Flug in den Kopf.

Letztlich kann das Krähen-Junge von den Polizisten in eine Kiste gebracht werden, das Tierheim kümmert sich jetzt um den Vogel.

(aba)

comments powered by Disqus