Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rainer Hirsch aus der Nachrichtenredaktion

"Ein Handy für eine Achtjährige?"

Kind Kinder mit Handy Smartphone

Ab wann sollten Kinder ihr eigenes Smartphone haben?

Wie handhabt Ihr das mit Euren Kindern? Ab wann dürfen die ein eigenes Handy haben und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Vorgestern Abend – ich lag gerade ganz entspannt auf dem Sofa – klingelte mein Handy. Nicht ungewöhnlich, natürlich, aber beim Blick aufs Display stand da eine mir unbekannte Nummer. Und das kommt sehr selten vor.

Weil ich nicht absehen konnte, um wen es sich bei dem Anrufer handelte, bin ich lieber nicht rangegangen. Es gibt Zeiten, da hab‘ ich auf bestimmte Leute keine Lust. Kennt Ihr wahrscheinlich auch…

Als ich dann ungefähr eine Stunde später die Mailbox abgehört habe, hörte ich zu meinem Erstaunen die Stimme meiner Patentochter: „Hallo, Onkel Rainer, ich habe jetzt ein Handy. Tschüühüüss“. Püppi (echter Name ist dem Verfasser bekannt, soll aber hier geheim bleiben) zwitscherte vor Freude in den höchsten Tönen. Für einen Rückruf war es schon zu spät… sie ist 8 Jahre alt und lag bestimmt schon im Bett.

Gestern Nachmittag habe ich Püppi dann wie immer montags von der Schule abgeholt. Wir verbringen den Nachmittag zusammen, machen je nach Wetterlage Ausflüge, Lesen, Malen oder spielen „4 Gewinnt“ oder neuerdings auch die Scrabble-Kinder-Edition. Schon auf dem Nachhauseweg von der Schule hat sie mir stolz ihr Handy präsentiert und wie ein Profi alle Funktionen erläutert. Sie kann solche Dinge so schön erklären, dann bin ich immer ganz stolz auf sie. Natürlich habe ich sie gefragt, wofür sie ihr Handy denn braucht. „Falls ich mich schon direkt in der Schule mit einer Freundin verabreden will, dann muss ich nicht erst nach Hause und Mama fragen“, lautete die Anwort. Leuchtet ein.

Als ich dann vorhin mit einer Kollegin darüber gesprochen habe, war sie total entsetzt: „Was? Ein Handy für eine Achtjährige? Die wird ja total verdorben.“

Wie handhabt Ihr das mit Euren Kindern? Ab wann dürfen die ein eigenes Handy haben und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

comments powered by Disqus