Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sandbiene in Hamburg wiederentdeckt

Diese Tiere stehen vor dem Aussterben

Hamburg, 03.01.2017
Sandbiene

Diese Sandbiene wurde am Hamburger Flughafen wiederentdeckt.

Am Hamburger Flughafen ist die fast ausgestorbene Sandbiene entdeckt worden. Diese Tiere verschwinden auch von unserer Erde...

Biologen haben bei einer Bestandsaufnahme der Wildbienen auf dem Hamburger Flughafen die in Norddeutschland fast ausgestorbene Sandbiene "Andrena nigriceps" entdeckt. Die seltene Wildbiene galt in der Hansestadt seit einem dreiviertel Jahrhundert als verschwunden, wie die Deutsche Wildtier Stiftung mitteilte. "Letztmalig wurde diese Wildbiene 1938 in Hamburg gesichtet", sagte der Biologe Christian Schmid-Egger.

Die Sandbiene ist natürliche nicht die einzige Tierart, die vom Aussterben bedroht ist oder deren Population immer geringer wird. Diese Tiere verschwinden auch von unserer Erde oder sind schon nicht mehr auffindbar...

Komplette Liste der ausgestorbenen Tierarten beim NABU

Vom Schlitzrüssler, über den Falklandfuchs bis zum Kenia Bleichböckchen - all diese Tiere sind ausgestorben oder auf dem besten Wege, dieses traurige Prädikat zu bekommen. Laut NABU ist die Aussterberate heute 1.000 Mal höher als natürlicherweise. Gründe sind vor allem der Klimawandel, Veränderung der Lebensräume oder Umweltverschmutzung. 

Schlitzrüssler

Vom Schlitzrüssler gibt es nur noch ganz wenige Tiere. Zwei Arten dieser Gattung sind bereits komplett ausgestorben.

 

Mull

Hier seht Ihr einen Nacktmull, sein Verwandter - der Goldmull - ist so gut wie ausgestorben. 1949 wurden drei Expemplare gesichtet.

 

Ratte

Ob auf Kuba oder Puerto Rico - die süßen kleinen Stachelratten (hier ein Foto einer normalen Hausratte) sind ausgestorben.