Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Stimmzettel-Fehler

Erneute Wahl in Harburg

Wahlauszählung 2011

Aus Versehen sind in den beiden Wahllokalen falsche Stimmzettel ausgegeben worden.

Monate nach der Wahl sollen die Wahlberechtigten in zwei Bezirken noch einmal wählen.

Hamburg - Knapp drei Monate nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg sollen die Wahlberechtigten in zwei Harburger Bezirken am 15. Mai noch einmal an die Urnen. Das hat der Senat entschieden. Betroffen sind 900 Harburger, die am 20. Februar ihre Stimmen in den Wahllokalen Kirchenhang und Grumbrechtstraße abgegeben haben.

Aus Versehen sind in den beiden Wahllokalen falsche Stimmzettel für die Wahlen zu Bürgerschaft und zu Bezirksversammlung ausgegeben worden.

Die auf diesen falschen Zetteln abgegebenen Stimmen sind daraufhin für ungültig erklärt worden.

Durch die Nachwahl kann die Stärke der einzelnen Fraktionen rein rechnerisch zwar nicht mehr verändert werden, wohl aber die Gesichter innerhalb der Fraktionen.

Mehr dazu - lesen Sie auch

Hamburgs neue Senatoren