Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburgs Polizeichef

Werner Jantosch muss gehen

Werner Jantosch Polizei Hamburg

Werner Jantosch war 2004 zum Polizeichef ernannt worden, nachdem er ein Jahr das Amt des Stellvertreters innehatte.

Jetzt ist es offiziell und damit auch definitiv: Hamburgs Polizeipräsident Werner Jantosch räumt seinen Posten.

Hamburg - Hamburgs Polizeipräsident Werner Jantosch verliert seinen Job. Der 61-Jährige werde Mitte Januar vom bisherigen Leiter des Bezirksamts Nord, Wolfgang Kopitzsch (SPD), abgelöst, teilte die Innenbehörde am Donnerstag mit. Die Polizei benötige grundlegende Veränderungen, um die Anforderungen des Senats wie flachere Hierarchien und ein Abbau in der Verwaltung umzusetzen, hieß es. "Dies erfordert, Strukturen kritisch zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern, die in der Verantwortung des Polizeipräsidenten entwickelt und umgesetzt wurden. Das ist dem Polizeipräsidenten nicht zuzumuten", erklärte die Innenbehörde.

Die CDU-Opposition sprach von Parteienfilz zugunsten der SPD. "Werner Jantosch hat die Polizei Hamburg seit 2004 als Präsident wesentlich geprägt und erfolgreich geführt", betonte Innensenator Michael Neumann (SPD). Jantosch war vom damaligen Innensenator Udo Nagel (parteilos) zum obersten Polizisten gemacht worden.

Zuletzt hatte es Medienberichten zufolge jedoch Differenzen zwischen Jantosch und Neumann gegeben. Jantosch habe die Vorgabe nur zögerlich umgesetzt, 100 Polizeibeamte aus dem Präsidium wieder auf Streife zu schicken. Auch sein Gesundheitszustand soll eine Rolle gespielt haben.

(dpa)