Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Villa von Christoph Ahlhaus

Teurer Sicherheitszaun

So sieht der Sicherheitszaun um Ahlhaus' Villa aus. Kostenpunkt ca. 170.000 Euro...

Hamburg - Schon als Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus noch Innensenator war, begann der Umbau seiner Villa in den Elbvororten. Das LKA hatte ihn als besonders gefährdet einstuft. Die deshalb nötigen Sicherheitsumbauten an Christoph Ahlhaus' neuem Haus wurden wegen Denkmalschutzauflagen besonders aufwändig und deshalb teuer.

Inzwischen ist der Zaun um Ahlhaus' Villa so gut wie fertig. Laut "Spiegel" soll allein der rund 170.000 Euro kosten, weitere 650.000 Euro fallen für Sicherheitsfenster und -türen an und die Video-Überwachung des Grundstücks schlägt dem "Spiegel" zufolge mit etwa 185.000 Euro zu Buche. Insgesamt über eine Million Euro für die Steuerzahler in Hamburg - und schon zu Umbau-Beginn Anlass für eine Diskussion. In einer Stellungnahme rechtfertigte sich Christoph Ahlhaus damals: "Wer ein bisschen Ahnung von der Materie hat, der weiß, dass solche Maßnahmen alles andere als persönlich beglückend sind. Wenn Sie schwere Fenster kriegen, die 200 Kilo schwer sind, wenn Sie sie öffnen wollen. Wenn Sie einen Maschendrahtzaun ums Haus kriegen, der nicht Wohnumfeld fördernd sind, sondern eher belastend sind. Einem dann eine persönliche Bereicherung zu unterstellen, ist ein starkes Stück."

Wann genau Christoph Ahlhaus seine neue Villa beziehen wird, ist noch offen. Ob er dann als Bürgermeister dort einzieht, das entscheiden die Hamburger Wähler am 20. Februar...

Mehr zum Thema - lesen Sie auch:

- Christoph Ahlhaus rechtfertigt Sicherheitsmaßnahmen

- Welche Partei passt zu Ihnen? Der Wahl-O-Mat!

- Neues Wahlrecht: So geht's!