Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Senator Neumann fordert

Mehr Sicherheit auf Straßen!

Innensenator Michael Neumann will sein Wahlversprechen einlösen und die Straßen sicherer machen.

Hamburgs Straßen sollen sicherer werden. "100 Polizisten aus Stäben und Verwaltung raus auf die Straße", so lautet das Wahlversprechen von Innensenator Michael Neumann. Und das will der SPD-Politiker jetzt halten. Polizeipräsident Werner Jantosch hat eine Liste vorgelegt, auf der sogar 102 Beamte verzeichnet sind, die künftig für mehr Polizeipräsenz auf der Straße sorgen sollen. Dabei sind Beamte aus verschiedenen Dienstgraden und Abteilungen rekrutiert, Polizeimeister genau so wie Hauptkommissare oder Beamte aus dem Personalmanagement.

Kritik von Polizeigewerkschaft

Kritik kommt von der Deutschen Polizeigewerkschaft. Klemens Burzlaff, stellvertretnder Landesvorsitzender von Hamburg, vermisst eine vernünftige Planung. "Ein kopfloser Schnellschuss, der nur auf den ersten Blick sinnvoll erscheint", urteilt Burzlaff in der Bild.