Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Netzrückkauf

Aktuelle Bilanzen zu Einnahmen und Ausgaben

Hamburg, 21.09.2013
Rathaus Hamburg

Per Volksentscheid wird morgen für oder gegen den Netzrückkauf abgestimmt.

Neben den Bundestagswahlen am Sonntag entscheiden die Hamburger auch darüber, ob der Netzrückkauf erfolgen wird oder nicht.

Beim Volksentscheid Sonntag (22.09.2013) geht es für uns Hamburger um viel Geld. Wenn eine Mehrheit für den Rückkauf der Energienetze ist, müssen wir für die Umsetzung einen 2 bis 2,5 Milliarden Euro Kredit aufnehmen und diesen in 20 Jahren zurückgezahlt haben.

Aktuelle Bilanzen

Das aus dem Netzbetrieb Gewinne abfließen ist richtig. Das aus dem Netzbesitz genügend Gewinne abfließen um einen solchen Kredit mit jährlich rund 130 Millionen Euro für Zinsen und Tilgung zu bedienen ist auch möglich, aber das kann keiner garantieren. Die aktuellen Bilanzen von "Stromnetz Hamburg" belegen Gewinne von jährlich 21 Millionen Euro. Im Jahr 2012 sind sie sogar auf 48 Millionen Euro gestiegen.

Laufende Kosten, Erhalt und Ausbau

Das wäre dann ein knappes Drittel der jährlichen Tilgungsraten und Zinszahlungen im Fall des Rückkaufes. Zusätzlich müsste Hamburg jährlich in den Erhalt und auch Ausbau der Netze investieren und natürlich die laufenden Personalkosten bezahlen.

Absenkungen der Netzgebühren

Die Preise für Netzentgelte können auch nicht unternehmerisch einfach steigen. Die Preise regelt nämlich die Bundesnetzagentur, die für die kommenden Jahre ein weiteres Absenken der Netzgebühren bereits angekündigt hat.

Lest auch: Hamburger Streitthema: Netzrückkauf Pro und Contra

Seit Wochen streitet sich Hamburg, ob die Netze zurückgekauft werden sollen oder nicht. Alle Argumente dafür und ...

(kru)

comments powered by Disqus