Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Bürgerschaftswahl 2015

Spitzenkandidaten gewählt

Hamburg, 03.11.2014
RHH - Expired Image

Die Kandidaten Dora Heyenn (Die Linke), Olaf Scholz (SPD) und Isabel Wiest (Neue Liberale).

SPD, die Linken und die Neuen Liberalen haben ihre Spitzenkandidaten gewählt.

Gleich drei Hamburger Parteien haben sich am Wochenende in die Startlöcher für die Bürgerschaftswahl Mitte Februar gestellt.

Olaf Scholz für die SPD

Die SPD in Hamburg zieht mit Bürgermeister Olaf Scholz an der Spitze in den Bürgerschaftswahlkampf. Eine Landesvertreterversammlung wählte den 56-Jährigen am Samstag (01.11.) mit 331 von 340 gültigen Stimmen auf Platz eins der Landesliste. Das entspricht einer Zustimmung von 97,4 Prozent. Einen Gegenkandidaten hatte Scholz nicht.

55,4 Prozent Zustimmung

Hamburgs Linke ziehen erneut mit ihrer Fraktionsvorsitzenden Dora Heyenn an der Spitze in den Bürgerschaftswahlkampf. Eine Landesvertreterversammlung wählte die 65-Jährige am Sonntag nach Parteiangaben auf Listenplatz eins für die Wahl am 15. Februar 2015 - allerdings mit einem schlechten Ergebnis. Lediglich 55,4 Prozent der Genossen votierten für die Biologie- und Chemielehrerin, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Heyenn hat das Ergebnis denn auch nicht sofort annehmen wollen, sondern sich etwas Beratungszeit genommen.

Die Neuen Liberalen wählen Isabel Wiest

Die Neuen Liberalen gehen mit der ehemaligen Grünen-Politikerin Isabel Wiest an der Spitze in ihren ersten Bürgerschaftswahlkampf. Eine Mitgliederversammlung des Mitte Oktober gegründeten Landesverbands setzte die 43 Jahre alte Abgeordnete der Bezirksversammlung Harburg am Sonntag mit 30 von 40 gültigen Stimmen auf Listenplatz eins. Das entspricht einer Zustimmung von 75 Prozent. Platz zwei ging das frühere FDP-Mitglied Christian Schiller.

Neuerungen bei der Bürgerschaftswahl 2015

Bei der Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 bestimmen die Hamburger erstmals für fünf Jahre, wer im Rathaus regiert. Außerdem dürfen ebenfalls zum ersten Mal auch 16- und 17-Jährige teilnehmen.

(dpa/rh/kru)

comments powered by Disqus