Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Straßenwahlkampf mit Statist

Peinliche Aktion von Jörn Kruse von der AfD im Video

Hamburg, 04.02.2015
AfD, Wahlkampf, Jörn Kruse

Jörn Kruse versucht erfolglos sein Glück beim Wahlkampf auf der Straße - bis ein Mann aus eigenen Reihen vorbei kommt.

Die ARD begleitete AfD-Landeschef Jörn Kruse bei seinem Versuch Wähler zu gewinnen und deckt dabei auf, dass er Wahlkamfhelfer als Statisten nutzt.

Für die AFD wird’s bei Facebook gerade ziemlich peinlich. Da wird nämlich tausendfach ein Video aus der ARD Sendung "Panorama" geteilt.

Beweisvideo von der verzweifelten Aktion

Da seht Ihr den AfD-Spitzenkandidaten für die Hamburger Bürgerschaft Jörn Kruse, wie er versucht Wähler hier in Poppenbüttel für die AFD zu gewinnen. Aber das klappt nicht wirklich. Ein ganz trauriges Bild, denn keiner der gefilmten Passanten will mit ihm sprechen oder ein Flyer haben. Aber Herr Kruse gibt nicht auf. Und er steht da nicht alleine. Ein paar andere AfDler unterstützen ihn beim Wahlkampf. Plötzlich sieht man, wie einer der jungen AfDler, die mit Jörn Kruse da stehen, heimlich weggeht. Zumindest versucht er das. Die Kamera filmt ihn dabei aber volle Kanne.

Kurz darauf kommt er wieder und als sei das Filmteam der ARD total bekloppt, versucht Jörn Kruse von der AFD den jungen Mann als interessierten Wähler zu verkaufen. Schrecklich peinlich und die schauspielerische Leistung ist dazu noch erbärmlich.

(kru)

comments powered by Disqus