Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wahlversprechen-Check

Bildung in Hamburg

Hamburg, 06.02.2015
HCU

Der Senat hat die Hafencity Universität fertiggestellt.

Die SPD hatte eine Reform des Bachelor-Master-Systems versprochen. Was ist draus geworden? Wir haben beim AStA nachgefragt.

Wenn es um die Hochschulen geht, hat die SPD den Mund im Wahlkampf 2011 laut Allgemeinem Studierenden Ausschuss Hamburg zu voll genommen.

 Eine Reform des Bachelor-Master-Systems hat die SPD versprochen - unter anderem damit jeder mit Bachelor-Abschluss einen Master-Studienplatz bekommt. 



Laut Vincent Orth vom AStA ist die SPD aber gerade in diesem Bereich "eher fahrlässig und unternimmt keine großen Reformprozesse. Es gibt immer noch große Restriktions-Stranken zwischen Bachelor und Master. Außerdem braucht man ja auch Mittel, um den 1 zu 1 Übergang vom Bachelor zum Master zu gewährleisten. Ein weiteres großes Thema ist ja noch die bauliche Entwicklung der Hochschulen generell. An der Uni ist seit 2011 sehr wenig bis gar nichts passiert. Allerdings muss man sagen, dass der Hamburger Senat die Hafencity-Universität fertiggestellt hat."

Von den gegebenen Wahlversprechen hat die SPD demnach nur eins gehalten - allerdings auch mit Einschränkungen: "Die Studiengebühren sind abgeschafft worden. Da war aber auch der gesellschaftliche Druck notwendig. Es gab Proteste von Studierenden in ganz Deutschland."

(kl / rh / ste)

comments powered by Disqus