Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mutmaßliche Täter sind Intensivtäter

Haftbefehl gegen S-Bahn-Schläger von Allermöhe erlassen

Hamburg, 19.04.2012
S-Bahn-Schläger Allermöhe

Kurz nach der brutalen Schlägerei, werden die Opfer ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. (Foto vom 14. April)

Nach der Attacke auf zwei Männer am S-Bahnhof Allermöhe vergangenen Samstag, hat ein Richter Haftbefehl gegen die beiden mutmaßlichen Schläger erlassen.

Es ist ein besonders brutaler Überfall gewesen und eines Opfer wird noch lange mit den Folgen zu kämpfen haben.  Nach der Attacke auf zwei Männer am S-Bahnhof Allermöhe vergangenen Samstag, hat ein Richter Haftbefehl gegen die beiden mutmaßlichen Schläger erlassen. Baktaur G. und Selam A. sind erst 17Jahre alt und bei der Polizei als sogenannte Intensivtäter bekannt.

Mutmaßliche Schläger von Allermöhe auch Banden-Mitglieder?

Die beiden Jugendlichen haben tschetschenische Wurzeln und haben bis zur ihrer Festnahme noch bei ihren Eltern in Allermöhe gewohnt. Sie sollen Mitglieder einer tschetschenischen Bande sein, die in den letzten Monaten vor allem in Bergedorf und Lohbrügge Kioske und Tankstellen überfallen hat.

Bei der Polizei sind sie bisher vor allem durch Raub- und Diebstahlsdelikte bekannt gewesen - bis sie vergangenes Wochenende brutal zugeschlagen haben. Bereits in der S-Bahn Richtung Bergedorf bepöbeln sie ihre 35- und 45-jährigen Opfer. Als die beiden Männer am S-Bahnhof Allermöhe aussteigen, folgen Baktaur G. und Selam A. ihnen und treten und schlagen sie brutal zusammen.
Der 45-Jährige erleidet einen Schädelbasisbruch und eine Kieferfraktur. Es wird vermutlich Monate dauern, bis er das Krankenhaus wieder verlassen kann.