Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aufatmen in Stelle

12-jährige Isabell wieder da

Isabell Möller

Nachdem sie 26 Stunden verschwunden war, hatte eine Bahnmitarbeiterin die 12-jährige Isabell in einem Zug von Hamburg nach Kiel erkannt.

Die 12-jährigen Schülerin Isabell wurde von einer Zugbegleiterin in einem Zug nach Hamburg entdeckt. Sie hatte bei Bekannten übernachtet.

Stelle - Über 26 Stunden ist sie verschwunden gewesen, jetzt ist die 12-jährige Isabell aus Stelle im Kreis Harburg wieder aufgetaucht und zwar wohlauf. Eine Bahnmitarbeiterin hat sich gestern Abend im Zug von Kiel nach Hamburg erkannt hat.

Momentan ist das Mädchen bei Freunden, um dem Medienrummel zu Hause zu entgehen.  Isabell ist vorgestern freiwillig zu Bekannten nach Schleswig Holstein gefahren.

Michael Düker von der Polizei Harburg, es ist doch merkwürdig, dass jemand eine 12-Jährige bei sich übernachten lässt, ohne die Eltern zu informieren.

„Wir sind da auch noch dran. Also wir wissen wo sie war und unsere Ermittler werden dort noch mit den Leuten sprechen, sie entsprechend befragen und eben genau diese Frage, die sie da noch haben, werden wir eruieren und dann sicherlich intern auch beantworten können. Aber bitte haben sie Verständnis dafür, dass wir zu den näheren Umständen dort dann vermutlich keine Auskünfte mehr erteilen werden.“