Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizeikontrolle

Mann transportiert 720 Kilogramm Drogen im Auto

RHH - Expired Image

In der Nacht zum Dienstag (24.01.12) hat die Polizei den 19-Jährigen auf der A7 angehalten. Der Mann leistet Widerstand und wurde festgenommen.

Hamburg - Mehr als 720 Kilogramm der Kaudroge Khat hat der Hamburger Zoll in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 7 bei Bahrenfeld beschlagnahmt. Ein 19-jähriger Mann hatte sie in 69 Jutesäcken in seinem Auto transportiert, wie das Hauptzollamt Hamburg mitgeteilt hat.

Wagen war überladen

Den Zollbeamten war der Wagen aufgefallen, weil er offenbar überladen und zu schnell unterwegs war. Die Beamten stoppten ihn nach kurzer Verfolgung. Bei der Kontrolle hatte der junge Mann Widerstand geleistet, wurde von den Beamten jedoch überwältigt und festgenommen. Laut Zoll ist Skandinavien das Ziel des Rauschgifttransports gewesen.

Khat ist laut Mitteilung eine Pflanze aus Afrika, die berauschend wirkt und die vor allem Afrikaner kauen.