Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Messerstecherei in Moorfleet

16-jähriger Täter hat sich gestellt

Hamburg, 07.11.2012
RHH - Expired Image

Ein 16-Jähriger hat sich der Polizei gestellt.

Zwei Tage nach der Messerattacke in Moorfleet ist der Fall offenbar aufgeklärt. Ein 16-jähriger hat sich auf der Wache in St. Georg gestellt.

Momentan entscheidet sich, ob der in Kiew geborene Deutsche in Haft kommt.

Sein Geständnis

Der 16-Jährige soll nach einem Streit an einer Bushaltestelle in Moorfleet mit einem Messer auf einen 20-jährigen Afghanen eingestochen haben. Er widerspricht den Zeugen und behauptet in Notwehr gehandelt zu haben. Auf die Frage warum er sich gestellt habe, antwortete er, dass er dachte, es gäbe Videoaufnahmen von ihm. Nun soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

Täter ist polizeilich bekannt

Der 16-Jährige ist bei der Polizei bereits bekannt, unter anderem wegen Körperverletzung.

(mho)