Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stellingen

Schießerei in Shisha-Lounge: Verdächtige in Haft

Hamburg, 25.11.2012
Shisha-Lounge, Stellingen, Schießerei

In einer Shisha-Lounge an der Kieler Straße fielen in der Nacht zu Samstag (24.11.) Schüsse.

In der Nacht von Freitag (23.11.) auf Samstag fielen mehrere Schüsse in einer Shisha-Lounge in Stellingen. Nun sind zwei Verdächtige in Haft.

Die beiden mutmaßlichen Schützen waren in der Nacht zum Samstag in das Lokal an der Kieler Straße gekommen. Sie forderten von dem 39-jährigen Betreiber Geld oder die Schließung der Lounge, teilte die Polizei am Sonntag (25.11.) mit.

Festnahme noch am Tatort

Die beiden 44 und 46 Jahre alten Männer schossen mehr als 20 Mal in die Decke der Shisha-Lounge. Mindestens einmal sollen sie auch in Richtung des Lokalinhabers und eines weiteren 22-jährigen Mannes gefeuert haben. Die Schüsse sollten offenbar ihre Forderung unterstreichen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen noch am Tatort festnehmen.

Mordkommission übernimmt Ermittlungen

Eine Schusswaffe sei sichergestellt worden, die zweite Tatwaffe sei zunächst nicht gefunden worden, teilte die Polizei weiter mit. Die beiden Tatverdächtigen wurden einem Haftrichter vorgeführt. Weil die Staatsanwaltschaft die Tat als versuchtes Tötungsdelikt einstuft, übernimmt die Mordkommission die Ermittlungen.

Polizei vermutet Streit unter Konkurrenten

Die Hintergründe der Tat sind noch nicht vollständig geklärt. Die Festgenommenen machen bisher keine Angaben zur Sache. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler könnte aber ein Streit unter konkurrierenden Betreibern von Shisha-Lounges Auslöser der Schießerei gewesen sein.

 

(dpa/mag)