Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Diebesbande

Polizei nimmt Einbrecher fest

Hamburg, 04.10.2012
RHH - Expired Image

Die Polizei hat eine auf Luxusautos spezialisierte Diebesbande im Raum Hamburg zerschlagen.

Ferrari, Porsche, Mercedes - die Polizei hat eine auf Luxusautos spezialisierte Diebesbande im Raum Hamburg zerschlagen.

Die Hamburger Polizei hat eine auf Luxusautos spezalisierte Einbrecher-Bande geschnappt. Die vier mutmaßlichen Haupttäter wurden am Dienstag in Hamburg und im benachbarten Schenefeld (Kreis Pinneberg) verhaftet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die 23 bis 26 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, zu einer achtköpfigen Gruppe zu gehören, die seit Juli insgesamt fünf Einbrüche verübt haben soll. Die Polizei Hamburg vermutet, dass es den Kriminellen dabei vor allem um den Diebstahl von teuren Autos ging.

Diverse Luxuswagen gestohlen

Um an ihre Beute zu gelangen, stiegen die Täter in ein Haus in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg), ein Autohaus in Hamburg-Billstedt sowie drei weitere Hamburger Wohnhäuser ein und stahlen diverse Luxuswagen - inklusive deren Schlüsseln und Fahrzeugpapieren. Die Täter ließen außerdem Schmuck, Uhren, Bargeld und Elektrogeräte mitgehen.

Neun Durchsuchungen

Die Ermittlungen, die die Polizei nach dem ersten Einbruch der Bande am 5. Juli aufgenommen hatte, gipfelten am Dienstag in neun Durchsuchungen: Die etwa 60 Kriminalbeamten stellten dabei vier der sieben gestohlenen Fahrzeuge sowie sieben scharfe Schusswaffen und Munition sicher. Drei Luxuswagen - ein Ferrari FF, ein Porsche Cayenne und ein Mercedes GLK - hatten die Einbrecher bei ihrem ersten Coup in Hamburg-Osdorf erbeutet. Einige der rechtmäßigen Eigentümer erhielten ihre Autos bereits zurück.

Die vier Festgenommenen verweigerten ihre Aussage und wurden dem Haftrichter vorgeführt.

(dpa/lhö)