Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Malaysisches Betrüger-Quartett

130 gefälschte Kreditkarten sichergestellt

Hamburg, 09.04.2013
Polizei

Zwei Tatverdächtige konnte die Polizei noch im Juweliergeschäft festnehmen, wo sie mit gefälschten Kreditkarten bezahlen wollten.

Die Polizei hat vier Männer festgenommen, die in Hamburg mit gefälschten Kreditkarten auf Shopping-Tour waren.

Mit massenhaft gefälschten Kreditkarten sollen vier Verdächtige aus Malaysia in Hamburg auf Einkaufstour gegangen sein. Die Männer im Alter von 17 bis 33 Jahren sitzen wegen gewerbsmäßigen Betrugs in Untersuchungshaft, hieß es am Montag bei der Polizei.

130 gefälschte Kreditkarten beschlagnahmt

Bei der Durchsuchung ihres Hotelzimmers im Stadtteil Neustadt beschlagnahmten die Beamten 130 gefälschte Kreditkarten, hochwertige Armbanduhren, Kugelschreiber und Füller sowie mehrere Kaufbelege und Handys. Die Fahnder waren dem Quartett auf die Spur gekommen, als zwei der mutmaßlichen Betrüger in einem Juweliergeschäft in der Hamburger Innenstadt Luxusuhren kaufen wollten.

Einer Mitarbeiterin war es suspekt, dass die Zahlung mit Kreditkarten trotz mehrfacher Versuche nicht klappte - und alarmierte heimlich die Polizei.

Noch im Geschäft festgenommen

"Zivilfahnder konnten die 27- und 28-jährigen Tatverdächtigen noch in dem Geschäft vorläufig festnehmen", erklärte eine Sprecherin. In dem Hotel in Hamburg-Neustadt trafen die Beamten dann auf die beiden 17 und 33 Jahre alten mutmaßlichen Komplizen - und nahmen sie ebenfalls fest. Das Hamburger Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

(dpa/pne)