Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Messerstecherei in St. Georg

So kam der 33-Jährige ums Leben

Hamburg, 20.02.2013
Messerstecherei Bremer Reihe

In der Bremer Reihe in St. Georg gab es eine Messerstecherei mit einem Schwerverletzten und einem Toten.

Im Hotel Nord in der Bremer Reihe ist es zu einer Messerstecherei gekommen. Nun ist bekannt, was genau passiert ist.

In der Bremer Reihe in St. Georg ist es am Mittwochnachmittag (20.02.2013) zu einer Messerstecherei gekommen, bei der es zu zwei Schwerverletzten und einem Toten gekommen ist. Das Opfer soll schon tot gewesen sein als die Feuerwehr und die Polizei am Tatort eingetroffen sind. Der Ablauf der Messerstecherei ist nun aufgeklärt.

Fotostrecke vom Tatort der Messerstecherei in St. Georg

Tatverlauf wurde aufgeklärt

Die Tat geschah im Hotel Nord in St. Georg, die Polizei und die Spurensicherung war vor Ort, die Bremer Reihe wurde polizeilich abgesperrt. Die Mordkommission wurde alarmiert.

Der getötete 33-jährige ist ein Palästinenser. Er hat im Laufe eines Streits wiederholt mit einem Messer auf einen 34-jährigen Algerier eingestochen. Die 26-jährige deutsche Freundin des Schwerverletzten hat daraufhin den Angreifer mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen, das zu Boden fallende Messer aufgehoben und dann auf den Angreifer eingestochen. Der Palästineneser ist kurz danach gestorben.

Zu den Hintergründen des Streits gibt es bislang widersprüchliche Angaben, nach jetzigem Stand ist ein Streit im Drogenmilieu nicht auszuschließen.

(mho)

comments powered by Disqus