Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eimsbüttel

Leiche im Isebekkanal gefunden

Hamburg, 09.07.2013
Leiche Isebekkanal - abtransportiert

Im Isebekkanal wurde eine Leiche gefunden.

Bei dem Toten soll es sich um einen Angler handeln. Die Leiche des Mannes wurde hinter dem Kaifu-Bad im Isebekkanal in Eimsbüttel entdeckt.

Erneut wurde in Hamburg in einem Fleet eine Leiche entdeckt. Der 53-Jährige, der am Montag tot im Isebekkanal in Hamburg-Eimsbüttel gefunden wurde, ist vermutlich bei einem Unfall ums Leben gekommen. "Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor", teilte die Polizei am Dienstag mit.

Eine Paddlerin hatte die Leiche des Anglers am Montagnachmittag in dem Kanal gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. "Polizei- und Feuerwehrbeamte bargen den Mann aus dem Wasser, konnten aber nur noch dessen Tod feststellen", hieß es. Am Fundort entdeckten die Beamten Anglerutensilien und Papiere des 53-Jährigen. Der Körper des Mannes wurde in das Institut für Rechtsmedizin zur Obduktion gebracht.

Erst vergangene Woche hatte ein Angler einen 38-jährigen Rumänen tot aus dem Alsterfleet gezogen. Der Mann trieb im Fleet in Höhe Admiralitätsstraße nahe des Rödingsmarktes. (apr)

comments powered by Disqus