Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sinstorfer Kofferleiche

Sohn des getöteten Mazedoniers festgenommen

Hamburg, 20.02.2014
Leiche, Sinstorf, See, Koffer

Die Leiche wurde in einem Rückhaltebecken in Hamburg-Sinstorf entdeckt.

Nach den Ermittlungen der Polizei hat sich der Tatverdacht gegen die 20- und 26-jährigen Söhne des getöteten Mazedoniers erhärtet.

Nach dem Fund einer Koffer-Leiche in Hamburg-Sinstorf hat die Polizei die Tat aufgeklärt. Die beiden Söhne des 46 Jahre alten Opfers stehen unter Verdacht, wie Polizeisprecher Holger Vehren sagte. Ein 20-Jähriger habe gestanden, er habe seinen Vater bei einem Streit erschlagen. Anschließend haben die Brüder den Toten in einen Koffer gepackt und mit einem Taxi nach Sinstorf gebracht.

Der junge Mann wurde festgenommen, er sollte im Laufe des Tages wegen Verdachts des Totschlags vor einen Haftrichter kommen. Sein 26 Jahre alter Bruder ist nach Erkenntnissen der Ermittler im Ausland. Zwei Jugendliche hatten den Koffer vor zwei Wochen in einem Rückhaltebecken entdeckt.

Polizei sucht Taxifahrer

 

Die Ermittler der Mordkommission suchen aufgrund dieser Angaben den Taxifahrer, den die beiden Fahrgäste in der Nacht vom 29. auf den 30.10.2013 in der Horner Landstraße/Ecke Culinstraße auf der Straße angehalten haben sollen. Nach dem Einladen des Koffers, der nicht von einer Person alleine zu tragen gewesen sein dürfte, habe der Taxifahrer die beiden Brüder in den Bereich des Sinstorfer Kirchwegs gefahren.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 entgegen.

Der 20-Jährige wird heute, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, dem Haftrichter vorgeführt.

 

(dpa)