Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mordkommission ermittelt

84-Jährige tot in Wohnung aufgefunden

Hamburg, 20.06.2014
Wilhelmsburg, Vogelhüttendeich, Tote Rentnerin, 84-Jährige tot

Eine 84-jährige Rentnerin wurde in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Sie starb vermutlich durch äußere Gewalteinwirkung.

Am Donnerstag (19.06) wurde in Wilhelmsburg eine 84-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie starb vermutlich durch äußere Gewalteinwirkung.

Schock für die Bewohner des Vogelhüttendeich 61 in Wilhelmsburg: Am Donnerstagabend (19.06) gegen 20:45 Uhr hörten Anwohner aus der Wohnung einer 84-jährigen Rentnerin das wiederholte Auf- und Zuschlagen der Balkontür.

84-Jährige leblos in Wohnung gefunden

Als die Putzfrau daraufhin nach der älteren Dame schauen wollte, fand sie die 84-Jährige leblos am Boden liegend vor. Sämtliche Räume der Wohnung im Hochparterre waren augenscheinlich nach Wertgegenständen durchsucht worden. Die Balkontür stand offen.

Tod durch äußere Gewalteinwirkung

Nach ersten Erkenntnissen der Mordkommission starb die Frau durch äußere Gewalteinwirkung. Das für Tötungsdelikte zuständige Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Leiche der 84-Jährigen wurde zur Obduktion in die Rechtsmedizin gebracht. Der Sohn des Opfers hatte zuletzt am Dienstag (18.06) gegen 17 Uhr mit seiner Mutter telefoniert. Danach gibt es kein Lebenszeichen mehr von der 84-Jährigen. 

Polizei sucht Zeugen

Die Ermittler bitten deshalb die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hatte noch nach dem 18.06.2014, 17 Uhr, Kontakt zu der alten Dame? Wer hat am Mittwochabend bzw. am Donnerstag verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt stehen könnten? 

Hinweise werden erbeten an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 040/ 42 86 56 789.

(mgä/dpa)

comments powered by Disqus