Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

An der Lombardsbrücke

22-Jähriger nach Streit schwer verletzt

Hamburg, 14.05.2014
Polizei, Absperrung, Absperrband, Polizist, Polizisten, Tatort, Ermittlungen

An der Lombardsbrücke wurde ein 22-Jähriger von einem Gleichaltrigen niedergestochen.

Nach einem Streit auf der Lombardsbrücke am Dienstag liegt ein 22-Jähriger schwer verletzt im Krankenhaus. Zwei Männer wurden festgenommen.

Nach Polizeiangaben hatten der 22-Jährige und seine 27-jährige Freundin am Dienstagabend (13.05) gegen 20:50 Uhr mit zwei weiteren Männern (21 und 22 Jahre alt)  Alkohol an einem Sandweg an der Alster getrunken haben.

Geld aus Handtasche gestohlen

Währenddessen soll einer der Männer Geld aus der Handtasche der 27-Jährigen geklaut haben. Als das Pärchen den 22-jährigen Verdächtigen darauf ansprach, kam es zum Streit. Dabei soll der 22-Jährige mit einem Messer auf seinen gleichaltrigen Bekannten eingestochen und dabei schwer verletzt haben. 

22-Jähriger bei Notoperation

Der Verdächtige flüchtete daraufhin mit seinem 21-jährigen Bekannten in Richtung Hauptbahnhof. Das Opfer musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert werden. Der junge Mann schwebt jedoch nicht mehr in Lebensgefahr.

Zwei vorläufige Festnahmen

Die Polizei konnte bei ihrer intensiven Sofortfahndung in der Ernst-Merck-Straße zwei junge Männer vorläufig festnehmen, auf die die Täterbeschreibung passte. Gegen die beiden Festgenommenen wird nun wegen des Verdachts auf räuberischen Diebstahl und gefährliche Körperverletzung ermittelt. 

(mgä)

comments powered by Disqus