Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mann festgenommen

Baby in Billstedt schwer misshandelt

Hamburg, 18.11.2014
Misshandlung, Gewalt, Kind

Der mutmaßliche Täter, der das Baby misshandelt haben soll, ist von der Polizei festgenommen worden.

Es ist eine unvorstellbare Tat. Ein Mann soll ein fünf Monate altes Baby in Hamburg-Billstedt schwer misshandelt haben.

Schon wieder erschüttert ein trauriges Kinderschicksal Hamburg. Während im Prozess um den Misshandlungstod der dreijährigen Yagmur aus Billstedt die Plädoyers erwartet werden, soll ein Mann, ebenfalls in Billstedt, ein nur fünf Monate altes Mädchen schwer misshandelt haben, so das Hamburger Abendblatt.

Der 34-Jährige wurde bereits von der Polizei festgenommen. 

Das Baby wird im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gepflegt, das kleine Mädchen soll nur mit Glück überlebt haben. Bei dem festgenommenen 34-Jährigen handelt es sich offenbar nicht um den leiblichen Vater des Kindes, sondern vermutlich um den Freund der Mutter. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Das fünf Monate alte Mädchen ist vom Jugendamt in Obhut genommen und das Jugendgericht eingeschaltet worden.

(iw/aba)