Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jungfernstieg und Mönckebergstraße

Einbruch-Versuche bei Hamburger Juwelieren

Hamburg, 24.10.2014
Einbruch Juwelier Bucherer Jungfernstieg

Unter anderem ist in der Nacht auf Freitag (24.10.) versucht worden bei Juwelier Bucherer am Jungfernstieg einzubrechen.

In der Nacht zu Freitag (24.10.) haben mehrere Personen versucht, bei den Juwelieren am Jungfernstieg und in der Mö einzubrechen.

Waren hier Trittbrettfahrer am Werk? Nach dem spektakulären Einbruch bei Juwelier Hansen zu Beginn der Woche in der Hamburger Innenstadt, bei dem Schmuck im Wert von 1 Million Euro erbeutet wurde, hat es jetzt wieder zwei Juweliere in der City getroffen. Juwelier Bucherer am Jungfernstieg und Juwelier Christ in der Mönckebergstraße sind von Einbrechern heimgesucht worden. Allerdings blieb der Raubversuch ohne Erfolg. Zwei Männer konnten in der Nähe des Tatorts festgenommen werden.

Gullydeckel auf die Scheibe geworfen

Erst musste die Scheibe des Juweliers Bucherer am Jungfernstieg daran glauben. Mit einem Gullydeckel sollte diese offenbar zum Bersten gebracht werden. Zum Glück für den Inhaber ohne Erfolg. Bei Juwelier Christ wurde dann ein Nothammer als Einbruchswaffe benutzt, aber das Sicherheitsglas hielt auch hier stand.

Fraglich ist, ob diese Einbruchsversuche mit dem Raub bei Juwelier Hansen in Verbindung zu bringen sind, da hier recht laienhaft vorgegangen wurde, der Raub bei Hansen aber eher einen professionellen und gut geplanten Eindruck gemacht hat.

Die beiden Verdächtigen werden nun von der Polizei verhört.

Bereits am Mittwoch (22.10.)gab es ebenfalls einen missglückten Einbruchsversuch auf den Juwelier Mahlberg am neuen Wall.

 

 

(aba)

comments powered by Disqus