Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tat vor elf Jahren in Hamburg

Mutmaßlicher Mörder verhaftet

Hamburg, 01.10.2014
Festnahme, Handschellen

Nach elf Jahren konnte der mutmaßliche Mörder von Mustaf T. aus Harburg festgenommen werden.

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Mörder verhaftet. Der Deutsche soll vor fast elf Jahren Mustafa T. in Harburg erstochen haben. 

Es ist der 4. Oktober 2003 und Mustafa T. liegt in der Bremer Straße in Harburg schlafend im Bett als der damals noch unbekannte Täter ihn mit Messerstichen in den Oberkörper schwer verletzt. 

Der 38-Jährige schafft es noch, aus der Wohnung zu flüchten, bevor ihm der Täter weitere Stiche sowie eine Schnittverletzung am Hals zufügt. Das Mordopfer verstirbt noch vor dem Gebäude an seinen Verletzungen.

Verfahren erst eingestellt

Die intensive Suche der Hamburger Polizei bringt keine erhellenden Hinweise. Es gibt keine Zeugen, niemand kann vorerst  Angaben zum mutmaßlichen Täter machen. Ein wegen dieser Tat eingeleitetes Ermittlungsverfahren musste Anfang 2006 zunächst eingestellt werden.

2012 kommt wieder Bewegung in die Ermittlungen der Hamburger Polizei. Es gibt neue Ermittlungserfolge und die lassen darauf schließen, dass der nun festgenommene 44-jährige Deutscher der mutmaßliche Mörder von Mustafa T. ist.

Die Staatsanwaltschaft hatte am 25.09. den Haftbefehl ausgesprochen, am Mittwoch (01.10.) könnte der Beschuldigte festgenommen werden.

(aba)

comments powered by Disqus