Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Dringend Zeugen gesucht

Verdacht des schweren sexuellen Missbrauchs an Kind

Lübeck, 18.08.2015
Phantombild, sexueller Missbrauch, Täter

Der Mann wird als relativ klein und sehr schlank beschrieben. 

Am 05.08. wurde ein 10-jähriges Mädchen in einer Kleingartenanlage in Lübeck schwer sexuell missbraucht. 

In einem Lübecker Kleingartengelände hat sich am Mottwochnachmittag (05.08.) ein Fall des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes ereignet. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen. 

Phantombild des Täters

Der Vorfall hat sich zwischen der Ziegelstraße und der Schönböckener Straße zugezogen. Gegen 15:00 Uhr wurde ein 10-jähriges Mädchen schwer sexuell missbraucht. Mit einem Phantombild sucht das Kommissariat 11 der Lübecker Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Der Mann wird als relativ klein und sehr schlank beschrieben. Er hat eine Tätowierung an einem der beiden Oberarme. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Jeans und graue Schuhe. Im Bereich des Stirn- und Ohrbereichs ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen verletzt gewesen. Die Verletzungen könnten mittlerweile jedoch abgeheilt sein. 

Die Polizei such in diesem Fall dringend nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem gesuchten Tatverdächtigen machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck unter der Telefonnummer 0451-1310 entgegen. 

comments powered by Disqus