Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Drogenersatzstoff "Subutex"

Hamburger Zoll stellt 23.900 Tabletten sicher

Hamburg, 18.02.2015
Subutex, Tabletten, Zoll Hamburg

Zollfahnder Niels Hennig mit 3.551 Stück sichergestellten "Subutex".

Der Hamburger Zoll hat 23.900 Tabletten des Drogenersatzstoffes "Subutex" sichergestellt, die nach Skandinavien geschmuggelt werden sollten.

Der Hamburger Zoll ermittelt in vier verschiedenen Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) im Zusammenhang mit dem Schmuggel von insgesamt 23.900 Stück Tabletten des Drogenersatzstoffes "Subutex" nach Skandinavien. Mit dieser Menge an Tabletten wurden innerhalb von fünf Tagen in Hamburg fast doppelt so viel Tabletten wie bundesweit durch die Zollverwaltung im gesamten Jahr 2013 sichergestellt.

Fünf Personen festgenommen

Bei mehreren Kontrollen des Hauptzollamtes Kiel konnten am 10., 14. und am 15. Februar insgesamt fünf Personen festgenommen werden, die versucht hatten, die "Subutex"-Tabletten in ihrem Reisegepäck über Deutschland nach Skandinavien zu schmuggeln.

Straßenwert von bis zu einer Million Euro

Nach ersten Ermittlungen stammen die Tabletten aus Frankreich und waren für den illegalen Verkauf in Skandinavien bestimmt. Der Straßenverkaufswert hätte hier bis zu einer Millionen Euro betragen. Zu eventuellen Hintermännern der jetzigen Schmuggelfahrten machten die fünf Festgenommen keine Angaben.

"Subutex" ähnelt Methadon

"Subutex" ist der Handelsname für Buprenorphin und ist ein Drogenersatzstoff, ähnlich dem Methadon. Bei "Subutex" handelt es sich um ein synthetisches Opioid, welches eine starke suchtfördernde Wirkung aufweist und insbesondere von stark Drogenabhängigen als Drogenersatz konsumiert wird. In Deutschland fällt "Subutex" unter das Betäubungsmittelgesetz (Anlage 3 zum BtMG) und wird daher wie andere illegale Drogen eingestuft. Damit ist es verboten und kann nur in Ausnahmefällen durch bestimmte Ärzte für die Substitution (Drogenersatztherapie) verschrieben und angewendet werden. In Frankreich kann "Subutex" mit einem einfachen Rezept über die dortigen Apotheken für rund 1 Euro pro Stück bezogen werden. In Skandinavien, wo "Subutex" ebenfalls als illegales Betäubungsmittel gilt, wird es auf dem Schwarzmarkt  für durchschnittlich 30 Euro und mehr pro Tablette (je nach Region) verkauft.

(ste)

comments powered by Disqus