Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zeugen gesucht

53-Jährige bei Überfall auf Drogerie verletzt

Hamburg , 01.02.2015
Polizei, Blaulicht, iStock

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die eine Drogerie in Wilhelmsburg überfallen haben.

Zwei Unbekannte haben am Samstag (31.01) eine Drogerie in Wilhelmsburg überfallen und dabei die 53-jährige Angestellte leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Angestellte des Drogeriemarktes im Einkaufszentrum im Wilhelm-Strauß-Weg hatte am Samstag kurz vor 20 Uhr gerade die Aufsteller zurück in das Geschäft geräumt, als sie von hinten am Kragen gepackt wurde und einen Schlag gegen den Kopf bekam.

Täter fliehen ohne Beute

Anschließend bedrohte sie einer der zwei unbekannten Männer mit einer Pistole und schrie:"Dies ist ein Überfall, mach die Kasse auf!" Als es der verängstigten Frau aus Nervösität nicht gelang, die Kasse zu öffnen und sie den Notrufknopf drücken wollte, flüchteten die Täter ohne Beute. Die 53-Jährige wurde am Kopf und an der Hand verletzt und wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt. Zeugen teilten der Polizei mit, dass die Täter zu Fuß in Richtung Neuenfelder Straße geflüchtet seien.

Täterbeschreibungen

Die Täter werden als Jugendliche beschrieben. Bei sind etwas 1,80 Meter groß. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter soll eine kräftige Figur haben und mit einer grauen Kapuzenjacke, einem pinkfarbenen T-Shirt, einer schwarzen Hose mit grauem Gürtel und schwarzen Sportschuhen mit weißer Sohle bekleidet gewesen sein. Er hatte sich mit einem grauen Tuch maskiert.

Der Mittäter war mit einem Teleskopschlagstock bewaffnet, trug ebenfalls schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle, eine schwarze Adidas-Jogginghose mit einem Emblem auf der rechten Gesäßtasche und eine schwarze Kapuzenjacke. Er war mit einem schwarzen Tuch maskiert und hatte einen schwarzen Adidas Rucksack auf dem Rücken.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 040/ 42 86 56 789 entgegen.

(mgä)

comments powered by Disqus