Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg-St. Pauli

Nach versuchtem Sexualdelikt - Polizei sucht Zeugen

Hamburg, 24.07.2015
Cuttermesser Sexualdelikt Heiligengeistfeld Hamburg-St.Pauli

Wer kann der Polizei Hinweise liefern?

Die Tat ereignete sich am 02. Juli genen 2 Uhr auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg-St.Pauli. Wer kann Hinweise liefern?

Die Hamburger Polizei fahndet weiter nach einem unbekannten Mann, der am 02.07.2015 versuchte, auf dem Heiligengeistfeld eine Frau zu vergewaltigen.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 1,80 Meter groß    
  • dunkle Haare
  • schlanke Statur
  • trug möglicherweise einen dunklen Kapuzenpullover

Umfangreiche Ermittlungen führten bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Ein Zeuge gab kurz nach der Tat an, dass er einen Mann im Bereich Feldstraße gesehen habe. Dieser Mann soll anschließend unweit des NH-Hotels, Feldstraße 53, in ein Taxi gestiegen sein. Der Täter benutzte bei der Tat ein Cuttermesser, welches am Tatort sichergestellt werden konnte.

Wer kann helfen?

Die Ermittler fragen: Wer hat zum tatrelevanten Zeitpunkt Beobachtungen gemacht? Wem ist zum Tatzeitpunkt ein Mann aufgefallen, der in ein Taxi gestiegen ist? Wer kann Hinweise zu dem Besitzer des Cuttermessers machen (auffällige OBI-Bezeichnung mit Farbanhaftungen)?

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 4286-56789 . (pol)