Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Inhaber lebensgefährlich verletzt

Überfall auf Juwelier in Hamburg-Harburg

Harburg, 20.03.2015
Juwelier Babylon, Überfall, Michael Arning

Nach dem Überfall auf den Juwelier ist die Polizei auf der Suche nach dem Täter.

Bei einem Überfall auf einen Juwelier in Harburg wurde der Inhaber des Geschäfts durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt.

Gegen 11:40 Uhr hat ein bislang unbekannter Mann das Juweliergeschäft Babylon in der Straße "Sand" in Hamburg-Harburg betreten und ist mit einem Messer auf den Inhaber losgegangen. Anschließend flüchtete er über den Markt. Ein Imbissbetreiber folgte ihm, verlor ihn dann aber im Gewühl aus den Augen. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden.

Täter ist auf der Flucht

Was der Täter genau gestohlen hat ist noch unklar, die Ermittlungen der Polizei laufen. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Gesuchten um einen zirka 30 Jahre alten Südländer, der 1,75 bis 1,85 Meter groß ist und zum Tatzeitpunkt eine dunkelgraue Jacke getragen hat.

(ste)

comments powered by Disqus