Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizeimeldungen aus Hamburg

Frau beim Einparken überfahren - Mann mit Messerstichen aufgefunden

Hamburg, 29.11.2015
Polizei

Tragisches Wochenende in Hamburg.

In der Hein-Hoyer-Straße auf St. Pauli ist ein schwerverletzter Mann aufgefunden worden. In Altona wurde ein Frau überfahren.

Ein 30-jähriger Mann ist in Hamburg-St. Pauli am Sonntagmorgen (29.11.) mit fünf Messerstichen im Rücken entdeckt worden. Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus St. Georg gebracht und schwebte in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch wie lange der Mann schon verletzt auf der Straße lag, war unklar.

Tod beim Einparken

Am Samstagnachmittag (28.11.) ist eine 48-jährige Frau ist in Hamburg-Altona von einem Auto überfahren worden und an ihren Verletzungen gestorben. Ein 53 Jahre alter Autofahrer habe die Frau offenbar beim Einparken übersehen und überrollt, sagte ein Polizeisprecher dazu. Wie genau es zu dem Unfall kam, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Von Polizei angefahren

Beim Überqueren der Reeperbahn in Hamburg-St. Pauli ist am späten Samstagabend (28.11.) eine Fußgängerin von einem Kleintransporter der Polizei erfasst und schwer verletzt worden. Die 49-Jährige habe nach Angaben des Fahrers unvermittelt die Fahrbahn betreten, sagte ein Polizeisprecher. Der 56-Jährige habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Die Fußgängerin erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau habe die Reeperbahn in etwa 80 Meter Entfernung von der nächsten Ampel überqueren wollen. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen.

(dpa/rhh)

comments powered by Disqus