Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bergedorf

Radfahrer erschossen - Polizei sucht Zeugen

Hamburg, 06.06.2016
Bergedorf, Allermöhe, Radfahrer, Erschossen, Polizei, Zeugen, Täter

Die Polizei sichert in Bergedorf Spuren am Tatort.

Am Sonntag (5.06) ist in Bergedorf ein 30-jähriger Radfahrer erschossen worden. Die Polizei ist weiterhin auf der Suche nach dem Täter.

In Bergedorf ist am Sonntag (5.06) gegen 16.40 Uhr ein 30-jähriger Mann von einem unbekannten Täter durch Schüsse tödlich verletzt worden. 

Radfahrer erliegt Verletzungen

Der Täter habe mehrere Schüsse auf sein Opfer abgegeben, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Radfahrer sei ins Krankenhaus gebracht worden, erlag dort aber seinen Verletzungen. Die Mordkommission ermittelt. Das Opfer sei noch nicht zweifelsfrei identifiziert, hieß es. 

Täterbeschreibung

Der flüchtige Täter soll nach Zeugenaussagen etwa 20 bis 25 Jahre alt sein. Er habe Shorts, ein weißes T-Shirt und ein dunkles Basecap getragen. Eine Fahndung der Polizei blieb zunächst erfolglos.

Tatverdächtigen zwischenzeitlich festgenommen

Beamte der Polizei nahmen zwischenzeitlich einen 33-jährigen Deutschen wegen Tatverdachts fest. Durch Zeugenaussagen sind die Ermittler auf den Mann gestoßen. Mittlerweile ist er jedoch wieder auf freiem Fuß, von der Polizei heißt es: "Ein dringender Tatverdacht konnte gegen den 33-Jährigen nicht konkretisiert werden, die Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Hamburg dauern an".

Täter schießt auf Auto mit Mutter und Kind

Eine 34 Jahre alte Autofahrerin berichtete der Deutschen Presse-Agentur, sie habe in unmittelbarer Nähe des Tatorts im Stadtteil Bergedorf auf einer Brücke halten müssen, um einen entgegenkommenden Wagen durchzulassen. Dabei schaute sie nach links und sah einen Mann mit einer Pistole. "Ich habe gesehen, wie er in unsere Richtung gezielt hat", sagte die Frau. Sie sei sofort losgefahren, aber der Mann habe schon geschossen. 300 Meter weiter habe sie bemerkt, dass der Reifen am linken Hinterrad platt war. Ihr und ihrem sechs Jahre alten Sohn im Auto sei nichts passiert.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen und Personen, die sonstige Hinweise geben können, sich unter der Nummer 040/ 42 86 56 789 zu melden.

(dpa/mgä/tsa)

comments powered by Disqus