Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tötungsdelikt an der Kennedybrücke

Polizei setzt 5.000 Euro Belohnung aus

Hamburg, 16.11.2016
Phantombild Kennedybrücke

Erkennt jemand diesen Mann und kann der Polizei Hinweise geben?

Die Polizei ist weiterhin auf der Suche nach dem Täter, der einen Jugendlichen an der Alster mit Messerstichen getötet hat. Nun wurde eine Belohnung ausgelobt.

Die Ermittler suchen weiterhin Zeugen, die den etwa 23 bis 25 Jahre alten Mann auf einem Phantombild wiedererkennen oder am 16. Oktober, dem Tattag, auffällige Beobachtungen im Bereich der Kennedybrücke gemacht haben. Eine Zeugin hatte an jenem Sonntag eine auffällige Person auf der Lombardsbrücke wahrgenommen, woraufhin die Polizei Anfang November ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlichte.

16-Jähriger mit mehreren Messerstichen getötet

Ein Unbekannter hatte den 16-Jährigen am ersten Wochenende der Herbstferien mit mehreren Messerstichen an der Alster getötet. Die Begleiterin des Jugendlichen stieß der Angreifer ins Wasser. Die 15-Jährige konnte sich unverletzt ans Ufer retten. Das IS-Sprachrohr "Amak" verbreitete später ein Bekenntnis der Terrormiliz Islamischer Staat zur Tat. Die Ermittler halten eine Verbindung zum IS jedoch für unwahrscheinlich.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben

- südländisches Erscheinungsbild
- 23 bis 25 Jahre alt
- 180 cm bis 190 cm groß
- kurze dunkle Haare
- Drei-Tage-Bart
- bräunlicher Pullover
- blaue Jeans 

Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt

Die Mordkommission bittet Zeugen, die Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen können oder weitere Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden. Für Hinweise zur Ergreifung des Täters ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt.

(dpa / ste)