Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg-Bergedorf

Mordkommission ermittelt nach Messerstecherei

Hamburg, 01.10.2016
Messerattacke Bergedorf

Ermittler haben nach der Messerattacke in Hamburg-Bergedorf Spuren gesichert.

Bei der Messerattacke ist ein 34 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Die Mordkommission der Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Erneut eine Messerattacke in Hamburg!

Am Samstagmorgen (01.10.) ist in einer Kneipe im Friedrich-Frank-Bogen in Bergedorf ein 34-Jähriger mit lebensgefährlichen Stichverletzungen zusammengebrochen. Er wurde zunächst von einem Notarzt versorgt und anschließend ins AK St. Georg gebracht. Dort kämpfen Ärzte um das Leben des Opfers.

Wer und was hinter dem Angriff steckt, ist noch völlig unklar. Die Mordkommission ermittelt in dem Fall und befragt unter anderem mögliche Zeugen.

Bereits in der Nacht zu Freitag (30.09.) ist in Wilhelmsburg ein 16-Jähriger nach einem Streit durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Auch in diesem Fall ist der Täter noch nicht gefasst. (rhh/apr)